Lieferung nur an Gewerbetriebende gemäß §14 BGB, kein Verkauf über diesen Shop an private Endverbraucher.

Anleitung zur Nutzung von Magewell USB Capture Utility

Verwenden des Magewell USB Capture Utility zum Anpassen Ihrer Signalerfassung

Unsere USB Capture- und USB Capture Plus-Geräte können Plug-and-Play-fähig mit gängiger Software verwendet werden, bieten aber auch kostenlose Software für zusätzliche Funktionen. Magewell USB Capture Utility bietet erweiterte Steuerung und weitere Informationen zu aufnahmebezogenen Parametern, Videoverarbeitungseinstellungen und erweiterten Funktionen. In diesem Blog geben wir einige Tipps zur Verwendung des USB Capture Utility, damit Sie Ihre Signalerfassung an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

1. Videoverarbeitungsfunktionen

Das USB Capture Utility bietet eine Vielzahl von Videoverarbeitungsfunktionen, einschließlich Seitenverhältniskonvertierung, Zuschneiden, Spiegeln, umdrehen, Deinterlacing und mehr. Wir werden einige dieser Funktionen in diesem Abschnitt untersuchen. Stellen Sie zunächst sicher, dass das USB Capture Utility auf Ihrem Computer installiert ist. Sie können die neueste Version von der Magewell-Website herunterladen.
Nachdem Sie das Magewell-Aufnahmegerät über das USB-Kabel an Ihren Computer angeschlossen haben, öffnen Sie das USB-Aufnahmeprogramm. Klicken Sie auf das „Video” Tab. Im Bereich „Erfassen” Aktivieren Sie im Abschnitt „Seitenverhältnis” Kontrollkästchen und passen Sie die Werte für das Seitenverhältnis mit den Aufwärts- und Abwärtspfeiltasten an. Diese Funktion arbeitet in Verbindung mit der „AR-Konvertierung” Feld, um anzugeben, wie das Bild geändert wird (z. B. Zuschneiden oder Auffüllen), wenn das Seitenverhältnis angepasst wird.

Magewell_USB-Capture-Utility_1

Wenn die Eingangsquelle schwarze Ränder hat oder Sie einen unerwünschten Teil des Videos zuschneiden müssen, können Sie die Option „Eingabe zuschneiden“ aktivieren. Mit den Aufwärts- und Abwärtspfeiltasten können Sie die oberen linken und unteren rechten Koordinaten des Teils des Bildes angeben, der beibehalten werden soll.

Magewell_USB-Capture-Utility_2

Darüber hinaus bietet das USB Capture Utility auch Funktionen zum Spiegeln und umdrehen von Videos, die über die entsprechenden Kontrollkästchen im Feld "Spezifischer Effekt" aktiviert werden können.

Magewell_USB-Capture-Utility_3

2. Audio Lautstärkenkontrolle

Auf der Registerkarte „Lautstärke“ im USB Capture Utility können Benutzer die Eingangs- und Ausgangslautstärke des Magewell-Aufnahmegeräts und des angeschlossenen Computers einstellen. Beachten Sie, dass der Lautstärkeeinstellungsbildschirm je nach Modell des verwendeten USB-Aufnahmegeräts unterschiedlich angezeigt wird. Der folgende Screenshot basiert auf einem USB Capture HDMI Plus-Modell, das einen diskreten analogen Audioeingang und -ausgang sowie eingebettetes Audio umfasst. Informationen zu anderen Modellen finden Sie im Benutzerhandbuch des USB Capture Utility V3. In diesem Beispiel können die folgenden Lautstärkeeinstellungen manuell angepasst werden:

  1. Kopfhörer (WIEDERGABE): Legt die Gesamtlautstärke des analogen Kopfhörerausgangs fest.
  2. HDMI (WIEDERGABE): Legt die Lautstärke fest, mit der eingebettetes HDMI-Audio (von der Eingangsquelle) über die analoge Kopfhörerbuchse ausgegeben wird.
  3. Computer (PLAYBACK): Legt die Lautstärke fest, mit der Computer-Audio (z. B. Musik) über die analoge Kopfhörerbuchse ausgegeben wird.
  4. Mic (RECORD): Legt die Lautstärke für die Audioaufnahme vom Mikrofoneingang fest.
  5. HDMI (RECORD): Legt die Lautstärke für die Aufnahme des eingebetteten Audios im HDMI-Eingangssignal fest.
Magewell_USB-Capture-Utility_4
3. Zusatzfunktionen

Wenn das Quellsignal eine ungewöhnliche Auflösung oder Bildrate hat, können Sie dieses „spezielle“ Format über das USB Capture Utility hinzufügen, damit es erfolgreich erfasst werden kann. In diesem Beispiel fügen wir eine benutzerdefinierte Bildrate von 110 Bildern pro Sekunde hinzu. Wählen Sie in der Hauptnavigation die Registerkarte „Erweitert“ und die Unterregisterkarte „Bildrate“. Klicken Sie auf „Benutzerdefiniert“, um das Konfigurationsfenster für die benutzerdefinierte Bildrate aufzurufen. Geben Sie die gewünschte Framerate ein (in diesem Beispiel 110 FPS), falls erforderlich, auf zwei Dezimalstellen gerundet. OK klicken." Wählen Sie die neu erstellte spezielle Bildrate in der rechten Spalte aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „<“, um sie zur Liste der aktiven Bildraten auf der linken Seite hinzuzufügen. Klicken Sie auf „Auf Gerät speichern“. Sie können die Videoquelle jetzt erneut anschließen, um ihr Signal mit dieser einzigartigen Bildrate zu erfassen.

Magewell_USB-Capture-Utility_5
Magewell_USB-Capture-Utility_6
Magewell_USB-Capture-Utility_8

Das USB Capture Utility kann auch verwendet werden, um die SmartEDID-Funktion von Magewell USB-Aufnahmegeräten mit HDMI-Eingang und Loop-Through zu aktivieren. Die Smart EDID-Funktion erkennt die Fähigkeiten des Durchschleifgeräts (z. B. eines Monitors) und sendet auf intelligente Weise EDID-Informationen an das Videoquellgerät, um sicherzustellen, dass sowohl das Aufnahmegerät als auch das Durchschleifgerät ein kompatibles HDMI-Signal empfangen. Einzelheiten finden Sie in unserem vorherigen Blog How to Use the SmartEDID Function of Magewell Capture Devices to Optimize Loop-Through Display Compatibility.

Magewell_USB-Capture-Utility_7

Magewell-Banner-Digital-Video-Essentials sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Nanjing Magewell Electronics Co. Ltd in China, den Vereinigten Staaten und anderen Ländern oder Gebieten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.